Easy Vegan Paella

Ich liebe so ziemlich alles, was mit Reis zu tun hat und da darf Paella natürlich nicht fehlen. Fisch hat mir noch nie geschmeckt deshalb kam für mich die klassische Paella leider nicht infrage.

Heute zeige ich eine Vegane Paella Version. Die Vegane Paella ist einfach köstlich, leichter und gesünder als die traditionelle Paella. Du musst diese fantastische Paella einfach ausprobieren.

Dieses Rezept ist super einfach und schnell gemacht. Die traditionelle Paella ist eines der berühmtesten spanischen Gerichte. Traditionelle Paella wird mit Hühner- oder Fischbrühe zubereitet, da sie normalerweise nicht vegan ist. Ich verwende anstelle der Hühner oder Fischbrühe immer eine Gemüsebrühe. Am besten und gesündesten ist es natürlich, wenn du die Gemüsebrühe selber machst und nicht die gekaufte verwendest da diese oft ungesunde Zusatzstoffe hat.

Paella wird normalerweise mit Paella Reis (Bombay-Reis) oder Kurzkornreis zubereitet.

Ich verwende meistens Risotto, Basmati oder auch braunen Reis. Wobei mir der braune Reis meistens zum kochen zu lange dauert.

Jedes Mal wenn ich Paella mache verwende ich anderes Gemüse, je nach Saison kannst du immer das passende wählen.

So nun aber ab in die Küche und viel Spass mit diesem Rezept!

Buen provecho

Rezept:

Alles, was du dazu brauchst:

  • Eine rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5-6 Zweige Thymian
  • 1 Handvoll Koriander
  • ½ tl Safran
  • 1 tl Pfeffer
  • ½ Limette
  • 1 Chili
  • 3 grosse Tomaten
  • Räuchertofu
  • 10 Pimientos
  • 1- 2 Paprika
  • Erbsen
  • 1 Tasse Risotto Reis / oder Paella Reis
  • 500 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

  1. Zwiebel schneiden und die Knoblauchzehen schälen und klein schneiden. Paprika waschen, entkernen und klein schneiden. Die Tomaten wachen und klein schneiden. Pimientos waschen.
  2. Zwiebel mit etwas Pfeffer leicht andünsten.
  3. Tomaten mit in die Pfanne geben und ein paar Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Thymian und Saftradfäden mit dazugeben. Danach den Risotto Reis dazu rühren und etwas anbraten. Nun mit der Gemüsebrühe ablöschen
  4. Knoblauch und Chilischoten dazugeben
  5. Paprika, Pimientos und Tofu dazugeben und für weiter 15 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
  6. Erbsen dazugeben und für weitere 5 Minuten kochen lassen.
  7. Limetten in Spalten schneiden und mit Limetten und Koriander dekorieren

(Topping: auch mit Zitrone und Oliven sehr lecker.)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Hole dir jetzt deinen kostenlosen Guide!

5 Routinen für einen gesunden Lifestyle